Ferien. Urlaub. Zeit, zu entspannen – ob Daheim auf Balkonien, am Meer, in den Bergen, auf dem Bauernhof oder beim Yoga-Retreat. Egal, wo und wie lange, die Hauptsache ist, endlich mal Abwechslung vom Alltag zu haben, Neues zu erleben, auf andere Gedanken zu kommen und auszuspannen.  

Abschalten. Sich Zeit lassen. Die Welt vergessen. Glücklich sein. Wenn man Motivationssprüchen Glauben schenkt, ist es alles ganz einfach: man nimmt sich frei und schon geht’s los mit der Entspannung.  

Doch wir kennen alle dieses Gedankenkarussell, das sich ständig weiterdreht. Gedanklich gehen wir die Dinge durch, um die wir uns kümmern müssen: die wichtige Präsentation, die schlechte Mathe-Note des Sprösslings und wann muss eigentlich das Auto zum TÜV? 

Und was ist, wenn einen nicht nur die Gedanken an Job, Kinder und Haushalt umtreiben? Wenn neben der nicht-enden-wollenden To-Do-Liste auch noch die Sorge um Mutter oder Vater dazu kommt? Da nützt der schönste Urlaub nichts, wenn zwischendurch immer wieder Sorgen um unsere daheimgebliebenen Angehörigen auftauchen.  

Wie geht‘s unseren Liebsten zuhause, wenn wir weg sind?  

Was macht die Oma gerade? Vermisst sie ihre Enkel? Ist sie heute gut drauf oder tut ihr die Schulter wieder weh? Hat Opa noch genug von seinem Lieblingstee oder müssen wir wieder Nachschub kaufen? Wann ist der nächste Physio-Termin von Mama und wie kommt sie da hin?  

Diese Gedanken, die einen auf Trab halten. Die To-Do-Liste wächst auch noch im Urlaub gefühlt ins Unendliche. 

Und so richtig entspannen kann man nicht, wenn man ständig daran denken muss, dass sich Mutter und Vater bzw. Oma und Opa zu Hause vielleicht einsam fühlen, während man selbst die Seele baumeln lässt… 

Ohne schlechtes Gewissen Urlaub machen – mit Hilfe von ELDERTECH 

Oma und Opa sind zwar noch fit, leben zu Hause und haben ihren eigenen Alltag, aber trotzdem möchte man gerne zwischendurch schnell einmal reinschauen und sicherstellen, dass alles in Ordnung ist. Das geht – auch aus der Ferne und wenn sich die Eltern oder Großeltern mit der Technik schwertun.  

Familien schnell und einfach miteinander zu verbinden und für eine Unterstützung im Alltag zu sorgen, das ist unsere Mission. Mit der ELDERTECH App können Familien kommunizieren und sich kümmern – egal, wo die einzelnen Mitglieder gerade sind: ob auf dem Balkon in Bielefeld oder im Pool von Palma de Mallorca. Unser Angebot umfasst die Videokommunikation sowie den Chat mit Familienmitgliedern und einen Kalender, auf den alle Zugriff haben. Bei Bedarf kann ein intelligenter Medikamentenspender in die Plattform integriert werden.  

Mit unserer App kann man schnell mal nachfragen, ob es der Oma heute gut geht. Man sieht, wann Opa seine Tabletten genommen hat und ob der Bruder ihn übermorgen zur Fußpflege bringt. Und man kann mit den Daheimgebliebenen über einen Videocall die schönsten Urlaubsmomente teilen – ganz einfach und sicher ohne WhatsApp & co. Und auch die neuesten Fotos auf das Tablet schicken: vom Sonnenuntergang, der leckeren Brotzeit oder der riesigen Sandburg, die die Kinder gebaut haben.  

So kann man sicher gehen, dass es Oma gut geht, dass sie ihre Medikamente rechtzeitig genommen hat und sie gleichzeitig an den Urlaubserlebnissen teilhaben lassen. Ohne die Sorge, dass sie zuhause vereinsamt. Und somit den Urlaub hoffentlich in vollen Zügen genießen.   

Urlaub – warum eigentlich? 

Fakt ist, man hat wieder mehr Kraft für den anstrengenden Alltag, wenn man hin und wieder durchatmen kann. Besonders gilt das für diejenigen, die viele Aufgaben jonglieren und sich dauerhaft gestresst fühlen.  

„Im Alltag sind wir durch Arbeit und Lebensaufgaben fremdgetaktet, durch den Beruf genauso wie durch Haushalt und Kindererziehung. Wir stecken in Zeit- und Erledigungsschienen. Erholung bedeutet, sich aus dieser Taktung etwas herauslösen zu können, den eigenen Zeitrhythmus, der für jeden Menschen unterschiedlich ist, wieder in Gang zu setzen“, sagte Michael Sadre Chirazi-Stark, Chefarzt der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie des Asklepios-Westklinikums Hamburg, zur „Süddeutschen„.  

Urlaub trägt über zwei Mechanismen zur Erholung bei. Erstens die Befreiung von den täglichen beruflichen Anforderungen, welche den passiven Mechanismus bildet. Zweitens die Ausübung angenehmer, selbstgewählter, nicht-arbeitsbezogener Tätigkeiten, welche den aktiven Mechanismus darstellt (De Bloom, Geurts & Kompier, 2010). 

Urlaub in Zeiten von Corona 

Besonders nach den vergangenen zwei Pandemiejahren ist es enorm wichtig, zur Ruhe zu kommen. Denn laut Urlaubsreport 2021 der Krankenkasse DAK-Gesundheit hat sich jede fünfte Person aus Deutschland im vergangenen Sommer nicht gut oder überhaupt nicht erholt.  60 Prozent der Befragten, die sich nicht gut erholen konnten, gelang es nicht, Abstand zum Alltag zu gewinnen.  

Erholung? Sehr gerne – aber wie? 

Natürlich nimmt ELDERTECH nur einen Teil der Sorgen, aber um die größtmögliche Entspannung aus Ihrem Urlaub zu holen, haben wir noch weitere Tipps für Sie. Experten beschäftigen sich seit Jahren mit der Frage, wie man im Urlaub am besten zur Ruhe kommen kann. Hier sind einige Anregungen: 

Vor dem Urlaub 

Im Job: 

Privat: 

Im Urlaub 

Nach dem Urlaub 

Fazit  

Grundsätzlich gilt: Nur wer gut für sich selbst sorgt, hat langfristig die Kraft, auch gut für andere zu sorgen. Um beim Thema Ferien zu bleiben, eignet sich das folgende Bild hervorragend: Bei einem Druckverlust im Flugzeug wird man angewiesen, zuerst sich selbst die Sauerstoffmaske aufzusetzen, bevor man seinem Sitznachbarn hilft.  

Achten Sie also auf sich. Tanken Sie Energie und entkommen Sie der Gedankenspirale. Und nehmen Sie dabei ruhig Unterstützung in Anspruch! Wir von ELDERTECH leisten gerne unseren Beitrag und helfen Ihnen, mit Ihren Liebsten zu kommunizieren und sich um sie zu kümmern – im Alltag genauso wie im Urlaub. Genießen Sie Ihre Ferien ohne Sorge um die Liebsten zuhause. Schalten Sie ab und kommen Sie zur Ruhe!  

Haben Sie Fragen zu unserer ELDERTECH App und den Anwendungsmöglichkeiten?  

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Und wünschen Ihnen einen wunderschönen und erholsamen Sommer – wie auch immer sie ihn verbringen!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.